objekt4

Zur Zeit laufen die Sondierungsgespräche für eine größere Aktion anlässlich des 100 Jahrestages der Kalltalgemeinschaft, bei der 1919 eine Gruppe junger Künstler aus Köln nach Simonskall in der Eifel zog, um dort miteinander zu leben, zu arbeiten und gemeinsam ihre Kunst der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Das Experiment hat nicht lange angedauert. Schon 1921 waren alle Mitglieder der Gemeinschaft wieder in Köln, bzw. Paris und Berlin. Aber als Impuls hat diese Künstlerkolonie, die anders als etwa Worpswede von Beginn an auch politisch dachte und agierte, bis heute ihren Nachhall. Deshalb gibt es jetzt Pläne, zum Jubiläum eine künstlerische Erinnerung an diese Gruppe und ihre Zeit in der Eifel durchzuführen. Dazu bald mehr!